mp-logo-gold website

Wie kommen wir von der Erziehung hin zu einem liebevollen Begleiten?

Prof. Dr. Gerald Hüther

Kursbeschreibung

“Kein Mensch kann die in ihm angelegten Potentiale entfalten, wenn er in seiner Würde von anderen verletzt wird oder er gar selbst seine eigene Würde verletzt.” Gerald Hüther

 

Wie kannst du dafür sorgen, dass die Würde deiner Kinder nicht verletzt wird? Voraussetzung ist, dass du dich selber gut kennst und auf deine eigene Würde achtest. Uns Eltern fällt es oftmals schwer, von unseren eigenen Bedürfnissen und den unserer Kinder zu unterscheiden. Aber genau darum geht es, wenn wir Kinder liebevoll in ihre beste Version begleiten wollen.

Gerald Hüther ist sich sicher, bei Geburt ist jedes Kind hochbegabt. Leider sieht das nach “erfolgreicher” Sozialisation ganz anders aus.

Du lernst in diesem Kurs

Vorschau zum Kurs

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

noch mehr zum Kurs

Hi, ich bin Gerald

Bildschirmfoto 2021-12-03 um 16.52.22

Ich bin aus einem Land geflohen, das damals DDR hieß, als es mir dort viel zu eng wurde.  Meine Forschungstätigkeit als Neurologe habe ich aufgegeben als mir immer mehr die Zusammenhänge deutlich wurden und ich merkte, dass ich keine Erkenntnisse über unser menschliches Sein gewinne, indem ich ein Gehirn in seine Einzelteile zerlege.

Mir wurde klar, dass die Ursache der meisten Störungen nicht im Gehirn ihre Ursache finden sondern in ungünstigen und krankmachenden Beziehungserfahrungen.

 

Deshalb bemühe ich mich seither darum, für andere Menschen verstehbar zu machen, was vielen nur schwer verständlich erscheint. Ich versuche Gelegenheiten zu schaffen, bei denen sich Menschen als aktive Gestalter ihres Lebens und ihres Zusammenlebens erfahren. Und nicht zuletzt geht es mir darum, deutlich zu machen, dass wir Menschen nicht leben können, ohne unserem Dasein einen über unsere persönlichen Belange hinausreichenden Sinn zu verleihen.